DIGEL HEAT Infrarotheizungen folgen

DIGEL HEAT in der Zeitschrift Greenhome

News   •   Nov 17, 2017 13:15 CET

Die beste Heizlösung heißt Infrarot!

DIGEL HEAT Infrarotheizungen, mit der freundlichen Unterstützung von focusEnergie - Ingenieure, zeigt zwei beispielhafte Vergleiche der gängigen Heizmethoden gegenüber der Infrarotheizung.

Die Parameter: Einfamilienhaus 150 m² Wfl., Standard KfW 55, 4-köpfige Familie, Stromverbrauch 3000 kWh jährlich

> GASHEIZUNG
Neubaukosten: Kamin, Verrohrung, Abgabesystem, Brennwertgerät, Warmwasser
Laufend: Wartung/Schornsteinfeger 200 € p.a., Verbrauch 600 cbm bei 0,55 € = 330 € p.a.
Minuspunkte: Reparaturen, Platz (ca. 5 m²), Anschluss Gasversorgungsnetz. Investition ca. 14.000 €
Für KfW‑Standard‑Förderung zusätzlich: solarthermische Anlage ca. 5.000 € Mehrkosten
Einsparung bei Infrarotheizung: 60 Tonnen CO2 und 1.370 € pro Jahr (30 Jahre ca. 90.000 €)


> WÄRMEPUMPE
Neubaukosten: Verrohrung, Abgabesystem, Wärmepumpe, Warmwasser
Laufend: Wartung 100 € p.a., Verbrauch 1700 kWh bei 0,20 € = 340 € p.a.
Minuspunkte: Reparaturen, Platz (ca. 10 m² oder Außenaufstellung). Investition ca. 22.000 €
Einsparung bei Infrarotheizung: 60 Tonnen CO2 und 1.280 € pro Jahr (30 Jahre ca. 94.000 €)


> IM VERGLEICH: Infrarotheizung mit Solaranlage und Speicher
Kein Kamin, keine Verrohrung, kein Abgabesystem, keine laufenden Kosten für Wartung / Verbrauch, keine Kosten für Lichtstrom, keine Reparaturkosten bei langjähriger Garantie, kein gesonderter Platzbedarf, Investition inkl. Warmwasser ca. 29.000 €, 100% ökologisch, zusätzlich: steuerliche Abschreibung und damit bereits im Kaufjahr ein Plus von ca. 4000 €.


focusEnergie Experten für Ihre Energie‑Eigenversorgung. Ökonomisch und ökologisch. www.focus‑energie.de

DIGEL HEAT Ihr zertifizierter deutscher Hersteller für hocheffiziente Infrarotheizungen. www.digel‑heat.com

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar